Rückblick 2018



28. Mai 2018

Was:

Wissenschaft & Praxis
90% unserer Energie ist fossil.
Wie können wir jemals klimaneutral werden?

 

Wann:

28. Mai 2018
18:15 bis 21:30 Uhr

Wo:

Skylounge (12. OG)
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Oskar-Morgenstern-Platz 1
1090 Wien

Wer:

Diskutanten:

  • Fatih Birol, Exekutivdirektor der Internationalen Energieagentur (IEA), Paris
  • Franz Wirl, Professor für Industrie, Energie und Umwelt an der Universität Wien

Moderation:

  • Franz Schellhorn, Direktor der Agenda Austria
 

Nachbericht: 28. Mai 2018

Die Veranstaltungsreihe Wissenschaft und Praxis stand an diesem Abend ganz im Zeichen der Semesterfrage 2018 der Universität Wien „Wie retten wir unser Klima“.

Dekan Hautsch eröffnete den Event mit der aktuell in den Medien heiß diskutierten Kernfrage „Können wir jemals klimaneutral werden?“. Als prominenter Vertreter der Energiebranche war Dr. Fatih Birol, Exekutivdirektor der Internationalen Energieagentur (IEA), Paris zu Gast. Gemeinsam mit Prof. Franz Wirl, Professor am Institut für Betriebswirtschaftslehre der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften diskutierte Dr. Birol Probleme und Lösungsansätze zu den Themen „fossile Energie“, „Klimawandel“ und das „Ziel der Klimaneutralität“.

Im Anschluss hatte das Publikum die Möglichkeit Fragen an die beiden Experten zu stellen. Beim anschließenden Buffet hatten Interessierte die Möglichkeit den Abend bei einem gemeinsamen Informationsaustausch ausklingen zu lassen.

Die Folien zum Vortrag finden Sie hier.

Medienecho

Fotogalerie: 28. Mai2018


6. März 2018

Was:Wissenschaft & Praxis
"Welche Gerechtigkeit?
Ansprüche an Politik zwischen Leistung, Gleichheit und Bedarf."
Wann:6. März 2018
18:15 bis 21:00 Uhr
Wo:Skylounge (12. OG)
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Oskar-Morgenstern-Platz 1
1090 Wien
Wer:

Diskutanten:

  • Mag.(FH) Erich Fenninger, DSA
    (Volkshilfe Österreich, Bundesgeschäftsführer)
  • Dr. Rolf Gleißner (WKÖ - Abteilungsleiter Stellvertreter Abteilung Sozialpolitik und Gesundheit)
  • Univ.-Prof. Bernhard Kittel (Institutsvorstand Wirtschaftssoziologie, Universität Wien)
  • Dr. Markus Marterbauer (AK Wien - Abteilungsleiter Wirtschaftswissenschaften)
    (Leiter der Verwaltungsakademie des Bundeskanzleramtes)

Moderation:

  • Dr. Eric Frey (DerStandard)

Nachbericht: 6. März 2018

Der erste Termin der Veranstaltungsreihe Wissenschaft und Praxis in diesem Jahr wurde von Dekan Hautsch zum Thema „Bedarfsgerechtigkeit“ eröffnet.

Bernhard Kittel, u.a. Schirmherr der Forschergruppe FOR2104 „Bedarfsgerechtigkeit und Verteilungsprozeduren“ (gefördert durch DFG und FWF) leitete, mit einem Impulsvortrag der Forschungsergebnisse, die Podiumsdiskussion ein. Danach kamen Vertreter verschiedener politischer Begründungsstrategien, darunter Erich Fenninger (Volkshilfe Österreich), Markus Marterbauer (AK Wien) und Rolf Gleißner (WKÖ) zu Wort und traten gemeinsam mit Bernhard Kittel in Diskurs.

Erich Frey (derStandard) moderierte durch den gemeinsamen Abend, mit Podiumsdiskussion und der  anschließenden Beantwortung der Publikumsfragen. Nach Ende des formellen Teils waren alle TeilnehmerInnen herzlichst eingeladen die Veranstaltung bei lockerer Atmosphäre und Buffet ausklingen zu lassen.

Eric Frey, Chef vom Dienst von DerStandard resümiert die Podiumsdiskussion in seiner Analyse zum Thema Bedarfsgerechtigkeit.

Medienecho:

Fotogalerie: 6. März 2018